Die Kunst der Einfachheit

eingetragen in: Presse | 0

Die neuen TSE System Software-Versionen 6501 und 6502 machen die Programmierung von elektronischen Schließanlagen noch leichter

Wetter-Ruhr – 21.03.2012.

Burg Wächter TSE SYSTEM Software 4c OK
Konsequent vereinfacht: Die weiterentwickelte TSE Software überzeugt durch neue Features und reduzierten Programmieraufwand.

Die Programmierung und Bedienung von elektronischen Schließanlagen konsequent zu vereinfachen, hat sich Burg-Wächter auf die Fahnen geschrieben. Schon die Ursprungsversion der TSE Software konnte durch unkomplizierte Benutzerführung und minimalen Aufwand für Schulung und Einarbeitung überzeugen. Die neuen Versionen sorgen in wesentlichen Punkten für weitere administrative Erleichterungen.

Burg-Wächter stellt je nach Größe der Schließanlage zwei Versionen der TSE-System- Software zur Verfügung: Die Basisversion TSE SYSTEM 6501 für maximal 250 Benutzer und die erweiterte Version TSE SYSTEM+ 6502 für bis zu 2000 Benutzer und 300 Türen pro Mandant. Letztere eignet sich insbesondere für Großunternehmen sowie für Sicherheitsdienstleister, die Schließpläne für Kunden erstellen und verwalten.

Sichere Eingabe, mehr Übersicht

Auf den ersten Blick ist die neue Software am Layout erkennbar, dessen Hintergrund farblich veränderbar ist. Zu den wesentlichen Neuerungen zählt die vereinfachte Dateneingabe. Um die allgemeinen Einstellungen zu programmieren, muss das Passwort nur noch einmal und nicht mehr pro Zylinder eingegeben werden, da jede Datenbank mit einem zentralen, individuellen Passwort geschützt wird. Hilfreich ist auch, dass man bei der Anlage eines neuen Benutzers dank markierter Pflichtfelder keinen wichtigen Schritt mehr übersehen kann. Zudem können jetzt mehrere Identmedien auf einem Benutzerplatz angelegt und jedem Benutzer detaillierte Daten zugeordnet werden: Vor- und Zuname, Personalnummer, Foto und bei Bedarf weitere Personenangaben. Ebenso lässt sich hinterlegen, welche Finger zu den eingescannten Fingerabdrücken gehören. Für eine genaue Übersicht sorgt die direkte Schlosszuweisung in der erweiterten Software-Version: Zu welchen Türen eine Person Zugang hat, ist auf einen Blick sichtbar. Speziell für Unternehmen mit einer Arbeitnehmervertretung wurde die erweiterte Version mit einem Historienschutz ausgestattet, der durch ein zweites Passwort gesichert ist.

Download aus dem Internet

Burg-Wächter vertreibt die TSE Software zukünftig als Download, da neuere Notebooks oft über kein CD-ROM-Laufwerk mehr verfügen. Beim Erwerb erhält der Kunde eine Lizenznummer und einen kopiergeschützten Dongle, der zugleich als Programmieradapter dient. Herunterladen kann man die TSE Software von der Internetseite des Unternehmens. Besitzern der früheren Software-Versionen wird ein kostengünstiges Upgrade angeboten.