eBoxx: Paketkasten mit Spezialverschluss

eingetragen in: Presse | 0

Premiere auf der Security 2012: Burg-Wächter präsentiert modulares Box-System für den sicheren Paketempfang bei Abwesenheit

Wetter-Ruhr, 25.09.2012

Zusteller mit Paket vor der eBoxx
Burg-Wächter bringt’s: Mit der neuen eBoxx können Pakete auch bei Abwesenheit des Empfängers sicher zugestellt werden.


Das erfolgreiche Briefkasten-Programm von Burg-Wächter bekommt Zuwachs. Als Antwort auf die stark zunehmende Paketpost hat das Unternehmen die Paket-Empfangsstation eBoxx entwickelt, die Zustellern wie Empfängern das Leben leichter macht. Sie ist mit einem speziellen Einrastverschluss ausgestattet, was die sichere Einstellung und Aufbewahrung des Paketgutes gewährleistet. Öffnen lässt sich die eBoxx komfortabel mit einem elektronischen Schlüssel, der auch für die Haustür und den Tresor verwendet werden kann.

Der Versandhandel boomt, immer mehr Kunden entdecken das Online-Shopping und lassen sich ihre Einkäufe nach Hause zustellen. Problematisch wird dies jedoch, wenn der Paketzustelldienst niemanden antrifft. Für diesen Fall gibt es jetzt die praktische eBoxx von Burg-Wächter. Die Öffnungsklappe des Paketkastens hat einen speziellen Einrastverschluss, sodass sie der Zusteller öffnen kann. Erst nachdem er das Paket eingestellt hat, löst er durch Betätigung eines Druckknopfes den endgültigen Sicherheitsverschluss aus. Dieser lässt sich anschließend nur noch vom Eigentümer des Paketkastens öffnen. Burg-Wächter stattet die eBoxx mit seiner bewährten Türschloss-Elektronik aus, die auch in Türen und Tresoren zur Anwendung kommt. Wer über eine solche komplette Sicherheitsausstattung verfügt, benötigt für sämtliche Schlösser nur noch einen einzigen Elektronikschlüssel. Alternativ wird die Paketbox auch in einer Version mit mechanischem Schloss angeboten. Je nach Bedarf ist die eBoxx in sechs verschiedenen Größen mit Öffnungsmaßen von bis zu 53 x 72 Zentimetern (Breite x Höhe) und einer Nutztiefe von 41 Zentimetern erhältlich. Die Boxen sind modular konzipiert und lassen sich zu größeren Einheiten kombinieren. So können auch kompakte Paketempfangs-Anlagen für Wohn- und Geschäftshäuser oder Siedlungen realisiert werden.