Markentresore von Burg-Wächter: smart and certified

eingetragen in: Presse | 0

2002 erster Hersteller mit einem ECB•S-Zertifikat – 2012 fast 70 zertifizierte Modelle

Wetter-Ruhr, Sept. 2012.

Nur jeder fünfte Diebstahl aus Dienst-, Büro- und Lagerräumen findet Aufklärung. Die geringe Quote von 22,3 Prozent bei bundesweit rund 148.000 Fällen zeigt den anhaltend hohen Bedarf an gewerblichen Tresoren. Sichtbares Gütesiegel ist das ECB•S-Zertifikat. Burg-Wächter-Produkte tragen seit zehn Jahren diese Marke. 2002 war der Sicherheitsspezialist – damals wie heute Vorreiter in Sachen Tresortechnologie – der Erste, der eine ECB•S-Zertifizierung erhielt. 2012 hat er fast 70 zertifizierte Modelle im Programm, zunehmend mit smarter Schließtechnik.

Sicherheit braucht Qualität

Burg-Wächter unterstreicht mit dem international anerkannten ECB•S-Zertifikat die maximale Kombination aus theoretischer und praktischer Sicherheits-Kompetenz: „Sicherheit braucht Qualität und eine sichere Basis.“ Für gewerbliche Anwender ist die Zertifizierungsmarke Richtschnur: Nach den Europäischen Normen geprüfte Tresortechnik schützt sie zuverlässig vor finanziellen und existenziellen Verlusten. Neben Dokumenten sind darin auch Medien mit unternehmens- und projektrelevanten Daten sowie Interna sicher vor unerwünschtem Zugriff.

Tresormodelle für jeden Bedarf – auch mit biometrischem Fingerscan

Auf der Security 2012 präsentiert Burg-Wächter, einer der führenden Hersteller weltweit, seine breit aufgestellte Tresorpalette. Das Angebot deckt jeden Bedarf ab: Es reicht von Büro- und Datenschutztresoren in verschiedenen Größen und Widerstandsgraden bis zu Panzergeldschränken, Hotelsafes und Waffenschränken. Der Trendsetter bei intelligenten Sicherheitslösungen zeigt in Essen auch sein biometrisches Fingerscan-Tresorschloss – das erste mit VdS-Zertifizierung.

Integrierte Sicherheit: Zutritt und Zugriff über eine Software steuern

„Smart Security“ realisiert der Sicherheitsspezialist auch über die Integration von Tresorschlössern in die Software des elektronischen Schließsystems TSE XL. Diese Einbindung schafft die Steuerung von Zutritt und Zugriff über ein Sicherheitssystem.