Zutrittssteuerung ohne Grenzen: Schließsystem TSE XL lässt keine Wünsche offen

eingetragen in: Presse | 0

Burg-Wächter präsentiert auf der Security 2012 Türschloss-Elektronik mit neuen Komponenten und optimierter Software

Wetter-Ruhr, 25.09.2012


Burg-Wächter bringt frischen Wind in den Markt für Zutrittssteuerungssysteme. Seine vor zwei Jahren erstmals vorgestellte TSE Türschloss-Elektronik ist inzwischen zum Gesamtsystem TSE XL herangereift. Damit können Schließanlagen für Objekte jeder Größe und Komplexität realisiert werden. Auf der Security 2012 neu vorgestellt werden das Gesichtserkennungsmodul TSE Face und die überarbeitete TSE Software.

TSE XL ist ein modulares Schließsystem für Zutrittssteuerungsanlagen, das auf einem neuartigen, von Burg-Wächter eigens entwickelten elektronischen Schließzylinder basiert. Dieser kann flexibel an unterschiedliche Türstärken angepasst werden und ermöglicht dadurch eine schnelle Vor-Ort-Montage ohne vorherige Maßanfertigung. Mit Hilfe einer zusätzlichen Wellenverlängerung können die Zylinder auch an Brandschutztüren von größerer Stärke montiert werden. Ergänzend sind spezielle Antipanic-, Twinlock- und Halbzylinder erhältlich.

Komplette Palette von Identifizierungsmedien

Auch bei den Identifizierungsmedien hat Burg-Wächter an alles gedacht: Transponder-Chip und Transponder-Karte, E-Key sowie Keypads mit PIN-Code-Eingabe und ein Fingerscanmodul stehen zur Auswahl. Hinzu kommt als weiteres Biometriemodul die neue Gesichtserkennung TSE Face, die für 300 bis 500 zutrittsberechtigte Personen ausgelegt ist. Der Öffnungsmechanismus des Schließzylinders wird bei allen Identmedien drahtlos über eine AES-Verschlüsselungstechnologie ausgelöst, womit das Schließsystem maximale Sicherheitsstandards erfüllt.

Optimierte Software für jeden Bedarf

Mit wichtigen Verbesserungen hat Burg-Wächter die TSE Software ausgestattet, die nun je nach Bedarf in den Versionen Light, System und System+ sowie einer speziellen Variante für Hotels erhältlich ist. In der maximalen Version ist sie für bis zu 2000 Benutzer mit 300 Türen pro Mandant ausgelegt. In die mit TSE Software erstellten Schließpläne können außer Türen auch andere Burg-Wächter-Produkte mit Elektronikschlössern wie Tresore und die neue Paket-Empfangsstation eBoxx integriert werden.

Produktdesign international ausgezeichnet

Insgesamt ist das Schließsystem TSE XL beispielhaft für die Umsetzung des Mottos „Smart Security“, unter dem Burg-Wächter mit seinen Produktinnovationen nach intelligenten Lösungen und maximalem Sicherheitskomfort strebt. Dies unterstreicht der renommierte iF product design award 2012, mit dem das TSE System ausgezeichnet wurde.