Wenn es brennt, hat keiner Zeit für einen Schlüssel

eingetragen in: Presse | 0

Feuerwehr Willich Schiefbahn stellt auf elektronisches Schließsystem TSE um

Wetter-Ruhr – März 2013
445 - BUW TSE Zylinder 4c O
Die Feuerwehr hat auf das elektronische System TSE 6000 umgestellt.

Wenn die Feuerwehr Willich Schiefbahn ausrücken muss, zählt jede Sekunde. Um keine wertvolle Zeit mit dem Thema Schlüssel zu verlieren, haben die Verantwortlichen auf das elektronische Schließsystem TSE 6000 von BURG-WÄCHTER umgestellt. Drei weitere Standorte sollen folgen.

Wenn der Einsatz ruft, sind sie bereit: Per Pincode öffnen die Aktiven von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr die Gebäudetüren. Ohne ständig an ihren Schlüssel denken zu müssen. Gleichzeitig sind die Eingänge sicher verschlossen – das System garantiert die von der Versicherung geforderte Verriegelung.

Zusätzlich funktioniert die Türöffnung über die Telefonanlage. Eine festgelegte Tastenkombination steuert von jedem Apparat aus über das TSE Switch den elektronischen Zylinder an und schaltet den Zutritt frei. Praktisch, wenn jemand hinein muss, der ohne Code vor der Tür steht.

Über die passende TSE-Software organisiert die Feuerwehr die personalisierten, individuell unterschiedlichen Zutrittsberechtigungen. DRK und Sanitäter erhalten während ihrer Dienstzeit am Wochenende einen Code, der nur für das benötigte Zeitfenster gilt.