Sicherheit hoch zwei: Diplomat schützt jetzt bei Einbruch und Feuer

eingetragen in: Presse | 0

Tresor privat und gewerblich einsetzbar – VdS-geprüft und ECB•S-zertifiziert

Essen/Wetter-Ruhr – September 2014.

Sicherheit hoch zwei: Ab sofort schützt der Tresor bei Einbruch und Feuer. BURG-WÄCHTER hat einen neuartigen Aufbau für Korpus und Tür entwickelt. Die Spezial-Wärmedämmung „Fire Protection Concrete“ sorgt dafür, dass die Temperatur im Innenraum des Tresors auch bei 60 Minuten Rundumbeflammung unter 170 Grad bleibt. Damit sind Papierdokumente sicher geschützt. Auf der Security 2014 stellt der neue Diplomat im „Feuertest“ seine doppelte Widerstandskraft live unter Beweis.

Kein Diebstahl, kein Verglühen

Der weiterentwickelte Tresor widersteht flinken Fingern genauso wie heißer Glut. Der dreiwandige Korpus hat eine armierte Spezial-Feuerschutzisolierung. Dazu kommt die feuerfeste Verstärkung vor Riegelwerk und Verschlussbolzen. Eine aufquellende Spezialdichtung vor der Türspalte macht den zertifizierten Feuerschutz perfekt.

Doppelt zertifiziert

Güteklasse LFS 60 P nach der Europäischen Norm EN 15659 – damit überstehen Werte hohe Brandtemperaturen 60 Minuten lang unversehrt. Einbrecher hält der Diplomat mit dem Widerstandsgrad 1 nach der EN 1143-1 auf Abstand. Der Tresor ist VdS-geprüft und ECB•S- zertifiziert.

Privat und gewerblich einsetzbar

Die Serie Diplomat ist privat und gewerblich einsetzbar: Ihre empfohlene Versicherungssumme reicht privat bis 65.000 Euro, bei gewerblicher Nutzung bis 20.000. Anwender bekommen die Tresorlinie mit Doppelbart- oder dem Elektronikschloss SecuTronic. Die Bedienung erfolgt per Geheimcode oder Fingerabdruck – das SecuTronic mit Fingerprint ist der erste Tresorverschluss, der eine VdS-Anerkennung erhielt.