Videosicherheit: upgraden auf HD-CVI-Standard

eingetragen in: Presse, Startseite | 0

Santec BW setzt auf ökonomische Lösungen – einfache Aufrüstung bestehender Anlagen

Effizient, einfach, ökonomisch. Die HD-CVI-Lösungen von Santec BW realisieren modernste Videosicherheit in Full-HD mit wenig Aufwand. „Anwender können vorhandene Komponenten – auch analoge – weiternutzen und einfach auf den Standard HD-CVI upgraden“, so Eileen Kuhn, Sales Director. „Das reduziert Aufwand und Kosten.“ Alle Kameras und Rekorder – auf Wunsch mit App und Cloud – lassen sich schnell installieren und sind hochkompatibel.

Die Hightech-Kameras liefern Full-HD-Qualität und arbeiten über konventionelle Koax-Kabel. Vorhandene Installationsleitungen sind weiter nutzbar – ein wichtiger Punkt bei der Aufrüstung auf den Standard HD-CVI

 

Aufrüstung auf Full-HD-Qualität

Die verschiedenen Kameramodelle – Box, Bullet, Kuppel oder Speed-Dome – liefern Full-HD-Qualität. Ihre Bildwiedergabe erfolgt ohne zeitliche Verzögerung. Große Übertragungsdistanzen sind kein Thema, dafür sorgt die automatische Signalanpassung. Wichtig für alle, die eine Aufrüstung ihrer Anlage planen: Diese hochmodernen Hightech-Kameras arbeiten über konventionelle Koax-Kabel – vorhandene Installationsleitungen sind weiter nutzbar.

In- und outdoor einsetzbar

Die flexiblen Kameras übernehmen In- und Outdooreinsätze. Sie lassen sich an Wänden und Decken, in Ecken oder an Masten installieren. Die meisten Modelle verfügen über interne Infrarotscheinwerfer für die Nachtfunktion.

Flexible Tribrid-Rekorder: für analoge, HD-CVI- und IP-Signale

Passende Tribrid-Rekorder von Santec BW, Tochterunternehmen von Burg-Wächter, empfangen analoge, HD-CVI- und IP-Signale. Dadurch sind Mischsysteme – bei der Modernisierung bestehender Systeme – möglich. Die Rekorder unterstützen IP-Kameras mit bis zu 5 Megapixel Auflösung, HD-CVI-Modelle mit bis zu
2 Megapixel (1920 x1080 P/Full-HD) Auflösung und analoge Typen mit bis zu 960 H.

 

Über die BURGcam App und passende Cloud ist der weltweite Fernzugriff auf die Videoüberwachungsanlage möglich

App und Cloud für weltweiten Zugriff

Anwender richten die Rekorder, in wenigen Schritten, über einen leicht bedienbaren Konfigurationsassistenten ein.
Über die BURGcam App und passende Cloud ist der weltweite Fernzugriff möglich.

Alle Komponenten aus einer Hand

„Wir liefern alle Komponenten aus einer Hand. Von der Kamera über den Rekorder bis zu Monitoren und Zubehör“, unterstreicht Eileen Kuhn. „Das macht uns besonders flexibel. Bei Neueinrichtungen genauso wie bei der kostengünstigen Umrüstung.“

Download druckfähige Daten als ZIP-Datei