Videoüberwachung noch smarter: Neue IP-Kamera mit mehr Analysefunktionen

eingetragen in: Presse, Startseite | 0

Die erweiterten Analysefunktionen der SNC-441 Kamera erkennt Eindringlinge. Über die App erhält der Besitzer eine Push-Benachrichtigung .

Eine neue 4-Megapixel-IP-Infrarotkamera kommt von Santec BW. Die SNC-441 verfügt über „IVA+“:

Diese erweiterte Intelligente Video Analyse bietet u. a. die Funktionen Personenzählung und Heat Map. Dank H.265-Codec-Unterstützung spart der smarte Newcomer Bandbreite und liefert entsprechende hohe Bildqualität. Die Kamera übernimmt die Videoüberwachung bei Tag und Nacht – im Innen- und Außenbereich.

Kamera erkennt Eindringlinge, schnelle Bewegungen und Falschparker etc.

Neben den Retail Features „Personenzählung“ und „Heatmap“ hat die Dome-Kamera weitere News unter der Kuppel: Die erweiterten Analysefunktionen der SNC-441-Serie erkennt Eindringlinge, Gesichter, schnelle Bewegungen und auffällig herumwandernde Personen. Sie reagiert auf Sabotage und informiert bei zurückgelassenen Objekten. Nutzer, die Frei- und Abstellflächen überwachen, bekommen beispielsweise einen Hinweis auf Falschparker.

SNC-441 mit H.264- und H.265-Codec-Unterstützung

Innovative Technik macht die SNC-441 hochleistungsfähig: Sie hat sowohl H.264- als auch die ökonomischer arbeitende H.265-Codec-Unterstützung. Die spart gegenüber H.264 bis zu 50 Prozent Bandbreite und liefert bestechende Bildqualität. Ihre Sensoren ermöglichen Bildraten von 25/50 (europäischer Standard) bzw. 30/60 (amerikanischer Standard) Bildern pro Sekunde bei einer Auflösung von 4 bzw. 2 Megapixeln. Der Digital-Signal-Prozessor verbessert die Rechnerleistung im Vergleich zum Vorgängermodell um das Dreieinhalbfache. Dazu kommt ein leistungsfähiger Arbeitsspeicher mit 512 Megabytes RAM.Noch mehr leistet die Smart-Codec-Funktion (H.265+): Sie erreicht bei gleicher Bandbreite eine noch bessere Bildqualität  für die in der Szene relevanten bewegten Objekte.

Organisation über Cloud oder App

Anwender greifen von unterwegs jederzeit auf die Video-Anlage zu: Sie optimieren Geräte-Einstellungen, rufen aufgezeichnete Daten ab oder checken ausgelöste Ereignisse. Für diese Einbindung stehen die BURG-WÄCHTER-Cloud und die BURGcam-Apps zur Verfügung. Der Zugriff auf Kameras und Rekorder erfolgt per Smartphone oder Tablet. Nutzer haben die Möglichkeit, darüber die Geräte zu steuern. Sie können Bildeinstellungen vornehmen und Snapshots und Videos von Ereignissen erstellen. Über die App erhalten sie zudem Push-Benachrichtigungen der erkannten Ereignisse.

 


Anwender greifen über BURG-WÄCHTER Cloud und die BURGcam Apps von unterwegs auf ihre Video-Anlage zu. Sie können jederzeit Geräte-Einstellungen optimieren, aufgezeichnete Daten abrufen oder ausgelöste Ereignisse checken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download druckfähige Daten als ZIP-Datei