» » Feuerschutz-Tresor FP 43 E

Feuerschutz-Tresor FP 43 E

289,00 

Händlersuche
Artikelnummer: 4003482396001 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

Feuerschutz-Tresor FP 43 – Widerstand gegen Feuer und Einbruch

Der Feuerschutz-Tresor FP 43 hält Hitze resolut stand. Nach einer Stunde bei einer Temperatur von bis zu 1030 Grad Celsius wurden im Inneren vom Feuerschutztresor FP 43 weniger als 160 Grad Celsius gemessen. Somit war die Zündtemperatur von Papier noch nicht erreicht und Ihre Papiere und Dokumente wären im Ernstfall in Sicherheit gewesen. Der Feuerschutz-Tresor FP 43 ist damit nach #2007-0881 CNCF Feuerschutz zertifiziert.

Massiver Isolierbeton schützt vor schneller Erhitzung

Der 29 Kilogramm schwere Tresor erreicht diesen hohen Widerstandsgrad gegen Feuer dank einer massiven und vollflächigen Ausfüllung mit Isolierbeton. Des Weiteren sorgt der mit einem umlaufenden Feuerfalz ausgestattete Korpus für zusätzlichen Schutz gegen Feuer und Hitze.

Diebstahlschutz dank sicherer Bodenverankerung

Natürlich sichert der Feuerschutz-Tresor FP 43 Ihre Wertgegenstände und Dokumente auch gegen einen gewaltsamen Aufbruch. Sowohl Tür als auch Korpus sind doppelwandig. Ein Pluspunkt in Sachen Sicherheit bildet der Hintergreifbolzen auf der Bandseite. Damit ein optimaler Diebstahlschutz gewährleistet ist, sollte der Feuerschutz-Tresor FP 43 unbedingt fest verankert werden. Dazu ist der Tresor werksseitig für die Bodenverankerung vorgerichtet. Das benötigte Befestigungsmaterial wird natürlich mitgeliefert.

Batterien dabei: Feuerschutz-Tresor FP 43 sofort einsatzbereit

Öffnen und schließen lässt sich der FP 43 E ganz bequem mit einem elektronischen Zahlenschloss. Natürlich können Sie die Kombination frei wählen und jederzeit verändern. Des Weiteren ist ein zusätzliches mechanisches Notöffnungsschloss vorhanden. Der Feuerschutztresor FP 43 wird mit vier Mignon-Batterien ausgeliefert. Somit können Sie den Tresor sofort in Betrieb nehmen. Ein Stromanschluss ist nicht nötig.

 

Der FP 43 Feuerschutztresor auf einen Blick

  • Dokumentensafe mit geprüftem Feuerschutz: Nach 60 Minuten bei mehr als 1000 Grad weniger als 160 Grad im Inneren
  • Korpus und Tür doppelwandig
  • Vollflächig massiv mit Isolierbeton ausgefüllt
  • Korpus mit umlaufendem Feuerfalz
  • Vorgerichtet für Bodenverankerung, inkl. Befestigungsmaterial
  • Elektronisches Zahlenschloss mit zusätzlichem Notöffnungsschloss
  • Kombination verstellbar
  • Batteriebetrieben, inkl. 4x Mignon LR 6 AA

 

ArtikelAußen H x B x TInnen H x B x TGewichtInhalt
mmmmkgl
FP 43 E305 x 400 x 330225 x 320 x 22029,015,8

Zusätzliche Information

Gewicht29.0 kg
Größe30.5 × 40.0 × 33.0 cm

Allgemeine Tresorfragen


Allgemeine Tresor-Fragen

Ich suche einen Tresor mit Feuerschutz. Wie viel Feuerschutz bietet welcher Safe und was bedeuten die Levelangaben?

Die Level-Angabe dient der Einordnung der einzelnen Modelle innerhalb der BURG-WÄCHTER Familie. Wenn Sie einen Tresor suchen, der sowohl einen geprüften Feuerschutz als auch einen zertifizierten Einbruchschutz bietet, empfehlen wir Ihnen einen Safe aus der Combi-Line Serie, den MTD F 60 oder einen OfficeDoku.

 

Mein Tresor ist geschlossen und ich habe keine Schlüssel mehr. Was kann ich tun, wenn kein Schlüssel mehr auffindbar ist?

Wenden Sie sich an einen Sicherheitsspezialisten vor Ort (Händlersuche auf unserer Homepage). Wurde der Schlüssel gestohlen oder haben Sie ihn verloren, empfehlen wir Ihnen, je nach Wert des Tresors, entweder den Safe zu tauschen oder ein neues Schloss einzubauen. Bei der Suche nach einem Spezialisten ist Ihnen unsere Serviceline + 49 (0)2335 965 366 gerne behilflich.

 

Mein Schlüssel ist abgebrochen. Was kann ich tun?

Prüfen Sie zuerst, ob der Schlüsselbart im Schloss stecken geblieben ist. Sollte dies der Fall sein, versuchen Sie, den abgebrochenen Schlüsselteil zu entfernen, um das Schloss mit dem Zweitschlüssel zu öffnen. Danach sollten Sie mit dem Zweitschlüssel zu einem Sicherheits-Fachhändler (Schlüsseldienst) gehen, dieser fertigt für Sie einen Nachschlüssel an.

 

Was passiert mit dem eingestellten Code, wenn man die Batterien wechselt?

Der Code bleibt im Regelfall erhalten und muss bei allen aktuellen Tresoren von BURG-WÄCHTER nach einem Batteriewechsel nicht wieder neu konfiguriert werden.

 

Ich möchte meine Codes ändern. Wie finde ich die Bedienungsanleitung?

Auf der BURG-WÄCHTER-Homepage finden Sie zu jedem Tresor die passende Bedienungsanleitung.

 

Das Elektronikschloss bei meinem Tresor gibt keine Signale mehr und/oder reagiert überhaupt nicht. Was kann ich hier tun?

Als erstes sollten Sie versuchen, die Batterien zu wechseln. Gegebenenfalls sollten Sie die Batteriekontakte säubern und mit Polfett oder Kontaktspray einsprühen. Wenn das Elektronikschloss immer noch kein Signal gibt, sollten Sie versuchen, die Batterien zu entfernen und danach mehrfach (min. 3x) die ON/Enter Taste zu drücken, neue Batterien einzulegen und es mit dem bekannten Code neu zu versuchen.

 

Bei welchem Tresor kann man die Tür wechseln:

  1. a) nach einem Einbruch                                                                                                                                                        
  2. b) um das Verschluss-System zu ändern von S auf E

Sowohl nach einem Einbruch, als auch bei dem Wunsch, das Verschluss-System zu ändern, besteht bei VdS-geprüften Tresoren und Waffenschränken ab Widerstandsgrad 0 (N) die Möglichkeit, die Tür zu wechseln. Dies ist somit möglich bei den Tresoren Karat, Diplomat, Office, und Royal.