Offizieller Partner von Borussia Dortmund

BVB LogoSeit März 2012 unterstützt die Traditionsfirma BURG-WÄCHTER (gegründet 1920) den elf Jahre älteren BVB. Schon beim Heimspiel am 30. März 2012 gegen den VfB Stuttgart bedeckte das Firmen-Logo erstmals den Mittelkreis im Signal Iduna Park. Ab der darauf folgenden Saison wurde die Zusammenarbeit zur offiziellen „BVB-Partnerschaft“ ausgebaut. „Wir freuen uns sehr über die Kooperation, zumal unser Stammsitz ganz in der Nähe von Dortmund angesiedelt ist und wir voll hinter der Philosophie von Borussia Dortmund stehen“, sagt BURG-WÄCHTER Geschäftsführer Reinhard Lüling.

Mittlerweile steht BURG-WÄCHTER im siebten Jahr an der Seite von Borussia Dortmund. Die großen Erfolge wie zwei Meisterschaften, Pokalsieg und das Erreichen des Champions League-Finals mit Trainer Jürgen Klopp fallen in diese Zeit. Aber natürlich gab es trotz aller Erfolge auch Rückschläge. So wie in der Saison 2014/2015, als die Borussia im Winter bis auf Platz 18 der Bundesliga abrutschte. Mit viel Energie und Leidenschaft kämpfte sich der BVB aus dieser Krise wieder heraus. Genau diese Leidenschaft, immer das Beste für die Fans und die Kunden zu geben, zeichnen Borussia Dortmund wie BURG-WÄCHTER aus.

BURG-WÄCHTER ist Partner von Borussia Dortmund

Business-Partner vom VfL Gummersbach

Leidenschaft vereint. Tradition verpflichtet!

Der VfL Gummersbach ist Gründungsmitglied der Handball Bundesliga – und spielt seither als einziger deutscher Klub immer in der deutschen Eliteklasse. Und die Legende lebt!  17 nationale Titel und 13 internationale Trophäen haben der bewegten Geschichte dafür gesorgt, dass der Name Gummersbach weit über die Region hinaus einen exzellenten Klang besitzt. Heute. Morgen. Und in Zukunft!

Der VfL Gummersbach steht für ECHTEN und EHRLICHEN Sport. Authentizität, Fairness, Toleranz, Teamfähigkeit und Fan-Nähe. Ohne Allüren. Es sind die gleichen Werte sowie die beidseitige Tradition, die den VfL Gummersbach und BURG-WÄCHTER miteinander verbinden.

BURG-WÄCHTER ist Partner des VfL Gummersbach

Tennis-Weltranglisten-Turnier AK Ladies Open

ak ladies open logoWeltklasse-Tennis im BURG-WÄCHTER Matchpoint!

Knallharte Aufschläge, platzierte Returns, feinfühlige Volleys: Vom 18. bis zum 24. Februar 2019 wird der BURG-WÄCHTER Matchpoint im Hotel Glockenspitze in Altenkirchen (Westerwald) wieder zum Treffpunkt von Weltklasse-Tennisspielerinnen. Denn dann steigt im SRS Sportpark die sechste Auflage der „AK Ladies Open“. Obwohl das Turnier im „SRS Sportpark“ noch relativ jung ist, hat es in der Tennis-Szene schon für mächtiges Aufsehen gesorgt. Denn 2018 wurden die „AK Ladies Open“ als bestes ITF-Turnier in Deutschland (25.000-Dollar Preisgeld) ausgezeichnet.

Die Spielerinnen und ihr Betreuerstab schätzen, dass Hotel und die Courts mit gelenkschonendem Grobfaservelours des BURG-WÄCHTER Matchpoint unter einem Dach zu finden sind. Natürlich wird den Spielerinnen auch eine physiotherapeutische Betreuung im Haus geboten. Für leckeres und sportgerechtes Essen sorgt die Küchen-Crew des Restaurants Maracana.

Meeting-Direktor Razvan Mihai ist es trotz großer Konkurrenz wieder gelungen, auch 2019 ein Top-Feld nach Altenkirchen zu lotsen: „Man muss sich den Turnierkalender etwas genauer ansehen: In der dritten Februarwoche gibt es neben den AK Ladies open noch die drei weiteren 25.000-Dollar-Turniere in Glasgow, Kyoto und Rancho Santa Fe. Trotzdem haben wir ein gutes Feld“, sagte er gegenüber der „Rhein-Zeitung“.

Besonders dürfen sich die Fans auf den Auftritt von Anna-Lena Friedsam freuen. Die gebürtige Neuwiederin ist  die Lokalmatadorin bei den 6. „AK Ladies Open“. Die 25-Jährige stand 2016 im Achtelfinale der „Australian Open“ und auf Platz 45 der Weltrangliste. Doch dann wurde sie jäh von einer Schulterverletzung gestoppt. Nach 18-monatiger Zwangspause meldete sich Anna-Lena Friedsam mit dem Deutschen Meistertitel 2018 zurück „Mein Ziel ist es, möglichst viele Spiele vor heimischer Kulisse zu bestreiten und mir so ein immer besseres Gefühl auf professioneller Ebene zu erarbeiten. Für mich ist es eine große Motivation, diese Ziele vor Publikum aus der Region umzusetzen und freue mich auf deren Unterstützung“, freut sich die 25-Jährige auf ihren Auftritt bei den „AK Ladies Open“.

Alle Infos und Tickets für die „AK Ladies Open“

AK Ladies Open im BURG-WÄCHTER Matchpoint

 

Offizieller Partner vom Pulling Team Kaiser

Kaiser Performance bändigt 4000 PS!Logo Pulling Team Kaiser

Seit dem Frühjahr 2018 ist BURG-WÄCHTER Partner vom Pulling Team Kaiser. Die Familie aus der Nähe von Heidenheim liebt und lebt das Tractor Pulling. Seit 1993 startet das Pulling-Team bei Rennen und ist insgesamt schon vor einigen Millionen Zuschauern aufgetreten. „Alles hat vor 25 Jahre mit einem 95 PS starken Schlüter-Traktor begonnen. Den haben wir dann auf 250 PS gebracht“, erinnert sich Marcus Kaiser an die Anfänge. Was folgen sollte, ist eine einmalige Erfolgsgeschichte mit acht Deutschen Meistertiteln.

Aber was ist Tractor Pulling eigentlich? Ein Motorsport, bei dem ein mit Gewichten beladener Bremswagen mit der Zugmaschine möglichst weit geschleppt werden muss. Die Zugfahrzeuge werden dabei in verschiedene Gewichtsklassen eingeteilt. Regelmäßig besuchen Zehntausende Zuschauer die Rennen um die Deutsche Meisterschaft. Schafft der Pilot die ganze Strecke, heißt das „Full Pull“.

Mittlerweile holt das Team Kaiser je nach Setup zwischen 3500 und 4000 PS aus dem Motor seines Boliden „Best Solution“. Zum Vergleich: In Serie hat der Motor nur schlappe 140 PS. Die Gesamtlänge beträgt 5,00 Meter, der Radstand 2,90 Meter. Der Traktor darf dabei maximal 3,5 Tonnen (inklusive Fahrer) auf die Waage bringen. Um einen Prototypen wie „Best Solution“ zu bauen, ist jede Menge Handarbeit nötig. Für den Grundaufbau  braucht das Pulling-Team 1100 Arbeitsstunden und mehr. Und das jedes Jahr. Denn nach einer Saison wird „Best Solution“ stets auseinandergenommen und immer wieder neu aufgebaut.

„Die Regeln lassen sehr viel Spielraum für Entwicklung und Eigenkonstruktion. Geht nicht, gibt’s nicht, ist unser Motto. Alles kann immer noch leichter und dabei stabiler, langlebiger und einfach besser gemacht werden als die Version davor. Zudem verbringen wir als Familienteam viel Zeit miteinander. Wir feiern zusammen Erfolge, überwinden Niederlagen und wachsen gemeinsam. Es gibt sehr viele faszinierende Aspekte aus unserer Sicht in diesem einzigartigen Sport“, so Marcus Kaiser.

Pulling Team Kaiser: So lief die Erfolgssaison 2018